Bouldern

Als bouldern bezeichnet man das seilfreie Klettern in Absprunghöhe, wobei Absprunghöhe sehr individuell definiert ist. Der Begriff leitet sich vom englischen Wort boulder für Felsblock her. Gebouldert wird also an Felsblöcken, aber auch Felswänden, in Kletterhallen und künstlichen Kletteranlagen. Bouldern an normalen Gebäuden, Mauern, usw. wird auch unter dem Begriff Citybouldern zusammengefasst.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Bouldern


AusrüstungBearbeiten

Geklettert wird ohne Seil und Gurt, Kletterschuhe und Chalkbag genügen. Um einen Sturz abzudämpfen und die Verletzungsgefahr zu verringern, werden Bouldermatten (Crash pads) verwendet. Dabei handelt es sich um leichte, oft mit rucksackartigen Tragriemen versehene Matten. Zusätztlich kann der Bouldernde von einer oder mehreren anderen Personen gespottet werden, d.h. im Falle eines Sturzes fangen die anderen Personen den Körper des Bouldernden so ab, dass dieser möglichst kontrolliert fällt und idealerweise auf den Füssen landet.


BoulderBearbeiten

Bouldermöglichkeiten sind in der Kategorie Boulder aufgelistet.

Zuletzt geändert am 6. Juli 2008 um 12:48