Rian Cornei

Aus KletterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

> Italien > Finale Ligure > Rian Cornei

Gestein: Kalk

Anfahrt: Je nach Sektor fährt man von Finale Ligure (Finalborgo oder Calvisio) in Richtung Orco. Nun drei Möglichkeiten:

A) Parken in Orco bei der Kirche (für die Sektoren Silenzio/Silenzio Alto und Striature Obese)

B) Parken unterhalb von Orco in der Kurve vor San Lorenzino (für die Sektoren auf der Nordseite: Italsider, Ciappo delle Conche, Omo Ora e Bocca di Bacco, Consolle, La Goletta. Ebenfalls guter Ausgangspunkt für folgende Sektoren der Südseite: Placconata, Antro delle Streghe, Avancorpo, Falesia della Tranquillità und Falesia dell´ Eco)

C) Parken an der Ponte Cornei bei der Pizzeria Cornei. (Sektoren Tempio del Vento, Striature Obese, Sektoren Silenzio/Silenzio Alto, Dimenticatoio, Gola dei Briganti, Falesia del Guru, Falesie di Camelot)


Zustieg:

A) Zu den Sektoren Silenzio und Striature Obese: Von der Kirche geht man den Weg am Friedhof vorbei auf dem Höhenrücken in Richtung Val di Nava. Bei einem markanten Baum verläßt man den Weg nach rechts und schlägt sich durch die Büsche bis zu Steinmännern, hier rechts hinab und über eine mit Eisenklammern gesicherte Wandstufe zum Wandfuß (ca. 15-20 min.). Zur Platte der Striature Obese und zum Tempio del Vento gelangt man in 5 min. am Wandfuß nach rechts.

B) Zu den Sektoren auf der Nordseite: Von der Parkmöglichkeit unterhalb San Lorenzino an der Straße folgt man dem Fahrweg rechts in Richtung Steinbruch und vor diesem dem mit rotem Quadrat markierten Wanderweg den Berg hoch. Man gelangt zuerst zum Sektor Italsider (mit den Sektoren Un Domani, Burrida, Falesia dell´ Invidia, Gelateria del Bosco, Falesia del Castagno), Ciappo delle Conche (mit den Sektoren Arma du Bo und Ciappo Basso), Omo Ora - Bocca di Bacco, La Consolle und La Goletta.

Zu den Sektoren auf der Südseite: Von der Parkmöglichkeit unterhalb San Lorenzino an der Straße folgt man dem Fahrweg rechts in Richtung Steinbruch und an diesem vorbei in den Talgrund (alternativ die Straße hoch laufen und zwischen ein paar Häusern hindurch auf einem Schotterweg in das Val Cornei hinunter). 700-800m nach zwei auffallenden Blöcken am Wegrand ist links oben die auffällige Wand der Falesia dell´ Eco inferiore. Auf Pfad zu ihr hinauf (ca. 20-30 min. von San Lorenzino). Zur Falesia dell´ Eco superiore gelangt man, indem man am linken Wandende einen Weg eine Etage höher und dann nach rechts geht. Verfolgt man den Hang weiter nach links hoch, kommt man zunächst zum Sektor Avancorpo und links davon hoch zum Sektor Placconata Settore Principale (5-10 min. von der Falesia dell´ Eco inferiore). Zum Sektor Avancorpo kommt man auch über einen Weg, der in der Nähe der beiden charakteristischen Blöcke am Wegesrand nach links abzweigt. Zur Falesia della Tranquillita gelangt man vom Avancorpo nach rechts und dann aber nicht rechts runter zur Falesia dell´ Eco inferiore, sondern oberhalb querend.

C) Vom Parkplatz an der Brücke der Markierung "··-" folgend über den Bach in das Tal hinein. Vorbei an glatten Steinbrüchen und oberhalb vom letzten Abbruch mittels Holzbrücklein mit gelber Stufe über den Bach und steil den verwüsteten Hang rechts hoch (2 Steilstufen mit Seilsicherung). Man erreicht zuerst den rechten Wandteil des Sektors Tempio del Vento. Am Wandfuß nach links querend, teilweise an Fixseilen hangelnd, kommt man zum linken Teil des Sektors und weiter nach links zu der Platte Striature Obese. Weiter nach links folgt dann der Sektor Falesia del Silenzio (5 min. vom Tempio del Vento). Geht man nicht rechts über das Brücklein und den Hang hoch, sondern bleibt im Talgrund, kommt man auf den Hauptweg und von ihm kurz links hoch zum kleinen Überhang des Sektors Dimanticatoio. Folgt man dem großen Forstweg links hoch, erreicht man die Gola dei Briganti. Zu den Sektoren Camelot 1 und 2 gelangt man, wenn man noch ein paar hundert Meter weiter in das Tal hinein geht, bis der Talweg breiter wird. Dann bei Steinmann auf Weglein rechts über den Bach ("Camelot" rot auf Stein gepinselt) und den Pfad steil hoch zum Sektor Camelot 1. Am Wandfuß nach links gelangt man zum Camelot 2, noch weiter nach links kommt dann die Placca del Guru (rechter Teil der Falesia della Tranquillita).



Routen[Bearbeiten]

Anzahl der Routen: über 450 (in 25 Sektoren)

Schwierigkeitsbereich: 5a-8a+

Routenlänge: 1(2) SL (6-45m)


Literatur[Bearbeiten]

Finale - Andrea Gallo

italienisch, deutsch, englisch
aktuelle Ausgabe 07